Stacks Image 5438
Stacks Image 5543
Stacks Image 4
Pokalsiege für WSV Teams

Bei den Pokalendspielen in Gültlingen durften die WSV Teams zwei Pokalerfolge feiern. Desweiteren beendeten die Jungs mit einem 6:0 Sieg über den TV Calmbach die Saison auf dem 1.Tabellenplatz und steigen dadurch in die Bezirksklasse auf. Durch die Spielabsage von Mitteltal-Obertal blieben auch die Mädchen an der Tabellenspitze.

In der Kreisliga A traten die Jungs des WSV beim TV Calmbach II an. Schon nach den Doppeln stand es 2:0 für die Gäste, da Tobias Beck/Dennis Widmann erfolgreich sein konnten. Zudem spielte die Heimmannschaft nur zu dritt, was dazu führte, dass das Doppel 2, sowie das Einzel von Dennis Widmann kampflos gewonnen wurde. Durch zu viele Eigenfehler lag Mateo Ivankovic bereits mit 0:2 in Rückstand, doch eine taktische Umstellung brachte den WSV-Spieler zurück ins Spiel und am Ende den 11:6 Sieg im Entscheidungssatz. Mit 11:5, 11:3 und 11:9 erhöhte Tobias Beck auf 4:0. Da auch Jason Pereira in drei Sätzen gewinnen konnte, ging das Spiel mit 6:0 an die Jungs des WSV. Mit 12:0 Punkten belegen sie den 1.Tabellenplatz und steigen dadurch in die Bezirksklasse auf. "Wir freuen uns auf die neue Herausforderung, die auf uns in der Bezirksklasse zukommen wird. Es wird sicherlich schwer für uns werden, doch wir werden uns gut darauf vorbereiten und optimistisch in die Saison hineingehen", so Kapitän Tobias Beck.

Am vergangenen Sonntag standen in Gültlingen die Pokalendspiele auf dem Spielplan und mit dabei waren erfreulicherweise drei Teams des WSV Schömberg. Die Jugendmannschaft bekam es dort mit dem klaren Favoriten aus Nagold zu tun. Zwar konnten die Jungs eine ansprechende Leistung zeigen, doch lediglich Dennis Widmann gelang ein Sieg. Trotz der daraus resultierenden 1:4 Niederlage kann das Team, bestehend aus Tobias Beck, Mateo Ivankovic und Dennis Widmann, durchaus zufrieden sein mit der diesjährigen Pokalleistung. Mit dem 2.Platz qualifiziert sich der WSV für den Bezirkspokal.

Die Damenmannschaft wollte es anschließend in ihrem Finale gegen den TTC Birkenfeld besser machen. Durch eine taktische Finesse lag man nach der ersten Einzelrunde mit 2:1 in Führung. Danach konnte der TTC durch den Doppelerfolg und einen weiteren Einzelerfolg von Hanna Hörndl sogar auf 2:3 davonziehen, doch der WSV ließ sich dadurch nicht beeindrucken. Nach packenden Partien wurde das Spiel schließlich mit 4:3 gewonnen. Für den WSV punkteten Lena Knöller (2), Sara Knöller (1) und Sara Bareis (1). Durch den Erfolg dürfen die Damen im nächst höheren Pokalwettbewerb starten.

Das Kreispokalendspiel der Herren B bestritten die Teams aus Gechingen und Schömberg. Kapitän Kevin Eutinger rechnete mit einem klaren Sieg, doch da hatte er sich ziemlich getäuscht, denn die Kontrahenten aus Gechingen zeigten eine beeindruckende Leistung und forderten den WSV-Spielern alles ab. Michael Metzger konnte erst nach fünf Sätzen erfolgreich sein und auch Kevin Eutinger besiegte seinen Gegenspieler im Entscheidungssatz mit 11:7. Da sowohl das Einzel von Edvard Neisz als auch das Doppel verloren wurde, ging es mit 2:2 in die zweite Einzelrunde. Hier konnte sich Michael Metzger nach einem erneuten 0:2 Satzrückstand mit 3:2 durchsetzen und Kevin Eutinger machte mit seinem 3:0 Erfolg den 4:2 Sieg perfekt.

Mit diesen Erfolgen gehen die WSV-Mannschaften zufrieden in die Winterpause und bereiten sich auf die Rückrunde vor, die für die meisten Teams am 20.01.2018 starten wird. Der WSV bedankt sich bei allen Zuschauern und Lesern und würde sich freuen Sie auch in der Rückrunde als Unterstützung dabei zu haben.
Stacks Image 15972
Stacks Image 15975
Stacks Image 15978

Diese Internetpräsenz ist optimiert für Safari 5.1+, Chrome 17.0+, Firefox17+ Impressum Datenschutz Kontakt