Stacks Image 4
WSV Athleten beim RWS-Cup Finale auf Bundesebene erfolgreich

Fünf Biathleten des WSV Schömberg waren für das RWS-CUP Finale in Oberhof nominiert worden. Am vergangenen Wochenende gaben Jana Bottesch und Vivica Pfingst in der Schülerklasse 13 ihr Debüt auf Bundesebene, Leonie Zeimet sowie Lea und Tim Nechwatal mussten sich in der starken nationalen Konkurrenz der Schüler 15 behaupten.

Nach der langen Anreise am Donnerstag stand gleich am nächsten Tag das Ringwertungsschießen (RWS) auf dem Programm. Bei diesem reinen Schieß-Wettkampf werden neben den Einzelwertungen auch die jeweiligen Startzeiten für den anstehenden Verfolgungswettkampf ausgeschossen. Bei kalten Temperaturen und Nieselregen bekamen die Athleten auch gleich einen kleinen Vorgeschmack auf den kommenden Winter. Jana Bottesch kam mit den Bedingungen sehr gut zurecht und schoss im Liegend-Anschlag hervorragende 186 Ringe. Damit sicherte sie sich Platz 2 und konnte am nächsten Tag mit nur 00:03 min Rückstand in den Verfolger starten. Mit 154 Ringen reihte sich Vivica Pfingst auf dem Startplatz 28 (01:39) ein. Tim Nechwatal ließ lediglich im Stehend-Anschlag ein paar Ringe aus und platzierte sich auf Rang 7 (00:39). Bei der treffsicheren weiblichen Konkurrenz erreichte Lea Nechwatal mit 162 Ringen Platz 16 (00:39) und mit 150 erzielten Ringen konnte Leonie Zeimet mit Startplatz 35 (01:15) die Verfolgung am nächsten Tag aufnehmen.

Am Samstag stand der Verfolgungswettkampf Roller klassisch auf der Oberhofer Weltcup Strecke und in der DKB – Arena an. Leider fehlt uns in Schömberg die Trainingsumgebung für so einen anspruchsvollen Kurs, bei dem sich schnelle Berganstiege und rasante Abfahrten abwechseln. Trotzdem ließen unsere Athleten, bei zwischenzeitlich bestem Wettkampfwetter nichts anbrennen. Jana sicherte sich einen hervorragenden 5. Platz, mit starken Laufleistungen konnten sich Vivica auf Platz 21 und Leoni auf Platz 29 nach vorne arbeiten. Lea bestätigte mit einem soliden Rennen ihre gute Platzierung. Trotz starker einheimischer Konkurrenz konnte sich Tim auf den zweiten Rang vorarbeiten. „Das war mein härtestes Rennen welches ich jemals gelaufen bin“, so der Kommentar von ihm nach dem Zieleinlauf.

Der Sonntag machte seinem Namen alle Ehre und sorgte beim Cross-Massenstart für beste Bedingungen. Im Luisenthaler Biathlonzentrum mussten auf einem anspruchsvollen Kurs zwischen zwei Schießeinheiten verschiedene Cross-Strecken durchlaufen werden. Jeweils ohne Strafrunden kamen Jana auf Platz 12 und Leonie mit einer sehr guten Laufleistung auf Platz 9. Lea blieb ebenfalls fehlerfrei und sicherte sich Platz 14. Vivica musste trotz Nachlader in die Strafrunde, konnte diese aber mit einer guten Laufleistung kompensieren und belegte Platz 13. Mit einer Top Platzierung kam Tim zum zweiten Schießen, konnte aber die Strafrunde nicht verhindern und erreichte trotzdem einen respektablen 7. Platz.

Aktueller Stand der Pokalwertung im Deutschen Schüler CUP nach dem ersten von vier Rennen:
Schüler 13 weiblich: Jana Bottesch Platz 6, Vivica Pfingst Platz 22
Schüler 15 weiblich: Lea Nechwatal Platz 14, Leoni Zeimet Platz 17
Schüler 15 männlich: Tim Nechwatal Platz 3, (punktgleich mit Rang 2 und 4)

Die nächsten nationalen Rennen bei den Schülern finden statt:
18. - 20. Januar, Deutscher Schüler Cup in Oberwiesenthal
14. - 17. Februar, Kleines Finale Deutscher Schüler Cup in Oberhof
7. - 10. März, Finale Deutscher Schüler Cup in Ruhpolding