Stacks Image 4
Packendes Schülercup-Finale für Tim Nechwatal

Mit einem zweiten und einem vierten Rang in den letzten zwei Einzelrennen der Saison 2017/18 sicherte sich Tim Nechwatal mit 162 Punkten den Gesamtsieg im Rahmen des Deutschen Schülercups im Biathlon.

Auf der 1000m Technikstrecke rund um die Chiemgau Arena in Ruhpolding waren die läuferischen Fähigkeiten auf den schmalen Brettern in der skating Technik gefragt. Mir nur 1,9 Sekunden Rückstand belegte Tim Nechwatal im Leader Trikot laufend Rang Zwei. Der Sieg ging an Janne Schurig vom Skiverband Sachsen, der mit diesem Sieg wieder die Führung in der Gesamtwertung übernahm. Beim Massenstart ging es für Tim Nechwatal gleich viermal in die Strafrunde. Sein Hauptkonkurrent aus Sachsen leistete sich drei Schiessfehler. Konnte aber läuferisch mit Tim nicht mithalten und platzierte sich mit Rang Fünf direkt hinter Tim. Nach Abzug von zwei Streichergebnissen in der Gesamtwertung (GW) konnte Tim seinen Gesamtsieg mit 13 Punkten Vorsprung im Kurhaus von Ruhpolding feiern.

Das es im Techniksprint nur um Sekunden bzw. Zehntel geht mussten die weiteren Starterinnen für den WSV Schömberg im Ziel erfahren. Lea Nechwatal (13) fehlten schließlich nur 0,8 Sekunden auf Rang 10. Leoni Zeimet und Fenja Hartmann belegten die Ränge Zwanzig und Dreiunddreizig. Meike Schaible in der AK 15 wurde Fünfundzwanzigste.
Im Massenstart mit nur einem Schiessfehler konnte Leoni (GW 20) in die erste Gruppe reinlaufen und belegte Rang Zwölf. Lea (GW 10) kreiselte zweimal und platzierte sich auf Rang Vierzehn. Fenja (GW 44) mit fünf Strafrunden arbeitete sich weiter nach vorne und konnte Rang Fünfundzwanzig erreichen. Das letzte Einzelrennen der Saison zugleich auch das letzte Rennen in der Schülerklasse nahm Meike (GW 23) in der nun sehr tiefen und sulzigen Strecke auf. Sechs zusätzliche Fahrkarten reichten schließlich nur für Rang Sechsundzwanzig aus. Die neue Saison beginnt sie im Jugendbereich und tauscht ihren Mehrlader gegen das Kleinkalibergewehr aus.

In der Mixed Staffel am Sonntag sorgten die Nechwatal Zwillinge in der SBW 1 Staffel nochmal für einen aufregenden und spannenden Rennverlauf. Die Staffel galt als Topfavorit aufgrund drei startenden Gesamtsiegern des Deutschen Schülercups. Startläuferin Lea leistet sich trotz Nachlader eine Strafrunde und konnte auf Rang 11 an Charlotte Gallbronner (DAV Ulm) übergeben. Diese startete eine Aufholjagd und brachte die Staffel wieder in Nähe des Podests und übergab den Staffelstab an Tim. Dieser übernahm den gleichen Rennverlauf wie seine Schwester. Er leistete sich ebenfalls eine Strafrunde und lief exakt die gleich Laufzeit. Die Staffel verlor wieder an Boden. Schlussläufer Diogo Martins (SC Hinterzarten) arbeitete sich Runde zu Runde wieder nach vorne und konnte nach der letzten Schiesseinlage als erster auf die Schlussrunde gehen. Direkt im Nacken saß die zweite Staffel aus Sachsen. Im Schlussspurt auf der Zielgeraden sicherte Diogo den Sieg für die SBW 1 Staffel ab. Leoni wurde mit der Mixed Staffel SBW 3 sechste.
Stacks Image 8