Stacks Image 4
Biathlonanlage Schömberg erlebt Feuertaufe

Die ersten Klappscheiben auf dem 50 m Kleinkaliber-Schießstand sind gefallen. Im Rahmen eines Schauwettkampfs der Schömberger Biathleten wurden die ersten scharfen Schüsse auf die nagelneu restaurierten Biathlonziele abgegeben. Am Luftgewehr-Schießstand demonstrierten die Jüngeren bis Altersklasse 15 ihr Können. Die Bogenschützen des BSC Schömberg versuchten sich erstmals im Bogen-Biathlon und die Sparkasse Pforzheim Calw sowie Subaru Deutschland unterstützen die Nachwuchsarbeit im Biathlon durch eine großzügige Förderung.

Bei sonnig-warmen Spätsommerwetter anlässlich des Tages der offenen Tür auf der noch nicht ganz fertig gestellten Anlage konnten zahlreiche Besucher erstmals echte Biathlonatmosphäre schnuppern. Kurzweilig, informativ und spannend wurde beim Schauwettkampf durch das Programm geführt und die Interessierten konnten weit umfangreichere Einblicke in den typischen Ablauf am Schießstand gewinnen, als dies bei TV-Übertragungen möglich ist. Ohne große Nervosität bei der Premiere vor dem Schömberger Heimpublikum siegte im 'Staffelrennen' das Team Simon Klein / Yannik Volkert vor den Damen Tanja Bauer / Stefanie Kalb. Dies lies schon mal Vorfreude auf die offizielle Eröffnung der Anlage im nächsten Frühjahr mit der einen oder anderen Biathlonprominenz aufkommen.


Ganz neue Erfahrungen konnten die Bogenschützen vom BSC Schömberg beim erstmals ausgetragenen Bogen-Biathlon und dem Schießen unter Belastung machen. Je eine Gruppe auf Rad bzw. Inliner bewältigten die insgesamt 4 km auf der neuen Skirollerstrecke ohne Sturz und brachten auch bei höherem Puls ihre Pfeile recht erfolgreich ins Ziel. Beim Bogenschießen für Jedermann herrschte wie immer starker Andrang, so dass noch ein paar Überstunden anfielen.

Stacks Image 1148
Stacks Image 1356
Stacks Image 1351
Stacks Image 1368
Stacks Image 1452
Stacks Image 1292