Stacks Image 4
Fans klatschen WSV Damen zum Sieg

Die TT-Damen setzten sich mit 8:0 gegen die Spygg Weil der Stadt durch. Auch die Herren I waren gegen Altburg III mit 9:2 erfolgreich. Mit einem 8:8 Unentschieden musste sich dagegen das zweite Herrenteam gegen den TV Oberhaugstett IV zufriedengeben. Die Jugendmannschaft gewann mit 6:0 gegen die TTG Unterreichenbach-Dennjächt.

Das lange Tischtenniswochenende begannen die Jungs auswärts beim TTG Unterreichenbach-Dennjächt. Die Heimmannschaft versprach sich durch die Umstellung der Doppel wenigstens einen Punkt, doch beide WSV Doppel agierten souverän und verbuchten einen 3:0 Erfolg. Danach bezwang Mateo Ivankovic mit einer starken Leistung den Spitzenspieler der Gegner. Tobias Beck konnte zwar nicht seine volle Leistungsfähigkeit abrufen aber dennoch reichte es zum 3:0 Sieg. Den fünften Punkt für den WSV erzielte Luca Sommer durch einen 3:0 Erfolg über Tim Konanz. Den Schlusspunkt setzte Dennis Widmann, der sich klar gegen den Nachwuchsspieler Luc Thiel durchsetzte. Somit bleibt die Jugendmannschaft weiter ohne Niederlage an der Tabellenspitze der Kreisliga A Nord.

Am späten Abend spielte die zweite Herrenmannschaft beim TV Oberhaugstett IV. Es sollte ein packendes Duell werden, was schon in den Doppelbegegnungen zu sehen gab. Hier konnte der WSV durch zwei 3:2 Siege von Jörg Eutinger/Sara Bareis und Adam Metzger/Norbert Müller mit 2:1 in Führung gehen. Im vorderen Paarkreuz setzten sich anschließend sowohl Sara Bareis (3:1) als auch Jörg Eutinger (3:0) durch. Eine Punkteteilung im mittleren Paarkreuz führte zur 5:3 Führung. Durch einen 3:1 Sieg von Tobias Beck erhöhte der WSV sogar auf 6:3. Denkbar knapp verlor Norbert Müller daraufhin mit 10:12 im Entscheidungssatz. Seinen zweiten Erfolg feierte danach Jörg Eutinger gegen Frank Seeger. Dagegen musste sich Sara Bareis mit 1:3 und Adam Metzger mit 2:3 geschlagen geben. Erst Norbert Müller konnte den achten Punkt für den WSV erzielen. Dies reichte jedoch nicht, denn Tobias Beck (0:3) und das Schlussdoppel Jörg Eutinger/Sara Bareis (2:3) konnten den Siegpunkt nicht erspielen und somit endete die spannende Begegnung mit 8:8.

Beim Tabellenletzten, dem TT Altburg III, war der WSV I zu Gast. Zwei deutliche Doppelerfolge von Kevin Eutinger/Edvard Neisz und Ralf Eutinger/Markus Rothfuß sowie eine äußerst knappe 2:3 Niederlage von Michael Metzger/Jan Haag führten zur 2:1 Führung. Da Kevin Eutinger und Michael Metzger ihre spielerische Klasse gegen ihre Kontrahenten souverän ausspielten, konnten beide Spiele mit 3:0 gewonnen werden. Das einzig umkämpfte Einzel des Tages lieferten sich Ralf Eutinger und Hubert Pfender. Hierbei erwischte Ralf Eutinger keinen guten Tag und er verlor mit 10:12 im fünften Satz. Mit 11:0, 11:6 und 11:3 machte Edvard Neisz kurzen Prozess mit seinem Kontrahenten. Auch Jan Haag und Markus Rothfuß setzten sich recht klar mit 3:1 und 3:0 durch. Anschließend gewannen Michael Metzger und Kevin Eutinger und der 9:2 Sieg war in trockenen Tüchern.

Am Sonntag kamen viele Fans zum Heimspiel der WSV Damen gegen die Spygg Weil der Stadt II in die Halle. Sie sahen eine sehr gute WSV-Mannschaft, die nach den Doppels mit 2:0 in Führung lag, da sowohl Lena Knöller/Sara Knöller (3:2) als auch Sara Bareis/Ronja Haag (3:0) erfolgreich waren. Die Führung wurde durch einen ungefährdeten 3:0 Erfolg von Lena Knöller sogar ausgebaut. Sara Bareis spielte von Satz zu Satz besser und schaffte es schlussendlich ihre Kontrahentin mit 3:2 zu besiegen. Beim Spiel von Sara Knöller gegen Anne-Katrin Ladj war jeder Satz hart umkämpft aber alle drei Sätzen gingen an die WSV-Spielerin. Nach einem 0:2 Satzrückstand gelang es Jennifer Klingenberg noch einmal ins Spiel zurückzukommen und sogar das Spiel mit 3:2 zu gewinnen. Danach sahen die Zuschauer lange Schupfballduelle zwischen Lena Knöller und Meike Jocher, bei denen Lena immer wieder das bessere Ende hatte und schließlich mit 3:1 siegte. Im letzten Spiel des Tages setzte sich Sara Bareis mit 3:2 durch und das Duell endete somit mit 8:0.